Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Ein Ort voll von Wundern und Staunen
Verstärkung für das magische Archiv Quedlinburgs
Offline Hexenrat
Gepostet:
*
Teamaccount
Spezies:
Beruf
Oberbürgermeister
Kurzbeschreibung
Spieler
Team

#1



Das Archiv braucht Dich!
Avatar frei nach Wunsch, über einen (alt)deutschen Namen würden wir uns sehr freuen!
Du!
Ja, genau Du!
Hallo, wie schön Dich zu sehen!
Das eigentlich höchst geheime Archiv freut sich auf Deine Ankunft!

Wurdest Du geschickt, weil Deine Familie um das alte Geheimnis weiß?
Wurdest Du requiriert, weil Du alles über Sicherheitsanlagen, Computer oder Geschichte weißt?
Bist Du vielleicht sogar ein bisher völlig unwissender Mensch, der aus Versehen einfach so rein stolpert?

Wer und was auch immer Du bist oder in Vergangenheit warst, wir finden zusammen ganz sicher den genau für Dich passenden Einstieg im Archiv!
Dein Geschlecht, die Rasse, Dein Alter und Deine Vergangenheit? Wir sind gespannt darauf!
Dein Avatar? Überrasche uns!
Hübsch oder hässlich, jung oder alt, Männlein oder Weiblein, hier findest Du eine Aufgabe, Freunde und Wunder über Wunder!

Bei so viel Gold folgt natürlich leider auch die Kröte… und unsere einzigen zwei Einschränkungen!

Bitte suche Dir, wenn Du kein Mensch sein möchtest, eine unseren anderen Rassen aus.
Und zweitens: Du fängst tatsächlich neu im Archiv an. Funkelnagelneu, sozusagen, und das auch wenn Dein Char, warum auch immer, schon längst davon wissen sollte.

Das Archiv
Das Lager sämtlicher Wunder der Welt
wann das Archiv erschaffen wurde? Wer weiß
Avatar? Nur ein klitzekleiner Blick ins Archiv
Das magische Archiv ist ein Labyrinth, dass sich unterhalb der Altenburg bis weit über die Stadtgrenzen erstreckt.
Genauer gesagt liegt es in einem ausgedehnten Höhlensystem, dass sich von Quedlinburg fast bis nach Halberstadt erstreckt, also über einige Kilometer.
Der Haupteingang liegt am Stadtrand am Rande des Höhenzuges Altenburg und ein weiterer, großer Eingang im Luftenberg, einer Sandsteinformation ca. 2 km nördlich von Quedlinburg gelegen. Der Lieferanteneingang, sozusagen, denn hier kommt alles an, das zu groß ist, um es mal eben nebenbei und unauffällig reinzutragen.
Hier reihen sich kilometerlange Gänge von Regalen an gefühlt unzähligen weiteren Regalgängen, vollgestopft mit magischen Artefakten und anderen Dingen, die lieber nicht in die Hände von Menschen und Anderen geraten sollten.

Die Haarbürste Rapunzels – samt ein paar Haaren - liegt einträchtig neben der Originalfassung von Bram Stokers Dracula, eine unscheinbare Blechtrommel hat ihren Platz neben dem Kettenanhänger in Form eines Kreuzes von Jeanne d'Arc.
Die ersten Lenormandkarten teilen sich einen Regalplatz mit einer Handvoll Drachenzähne.
Hier lagern magische Gegenstände, die so gefährlich sind, dass sie nie wieder das Licht der Sonne sehen dürfen, einträchtig neben beinahe harmlosen Spielereien eines David Copperfield oder ein paar verbogenen Löffeln von Uri Geller.

Zufällig in das Archiv zu stolpern ist (FAST!) ausgeschlossen - und eines ist absolut sicher!
Wer einmal hier unten gelandet ist, der bleibt restlebenslang! Selbst dann, wenn man es schafft, das Archiv zu verlassen.
Also sei gewarnt! Das Archiv ist auch ein Spinnennetz!
In gewisser Weise wird Jeder, der jemals hier war, und erst recht Jeder, der hier arbeitet, selbst zu einem Artefakt und lebendem Inventar.
Mit einem einzigen Unterschied: die lebende Belegschaft sind Artefakte mit Freigang. Meistens.


Das Archiv – ein Ort voll von Wundern und Staunen

Lauritz Crispin Rothe
Zwerg
428 Jahre
Richard Armitage
Wer wäre ein besserer Schatzsucher als ein Zwerg?! Böse Zungen würden Lauritz vielleicht auch einen dreckigen Dieb nennen, aber was wissen die schon?!
Er beschützt die Welt der Anderen und der Menschen vor gefährlichen Artefakten, indem er sie vor allen anderen findet und ins Archiv schafft, so sieht er die Sache!
Aber bitte, wenn wir schon bei dem - wirklich falschen! - Begriff Dieb sind:
Lauritz ist in seinem Metier ein echter Könner, der sein Geschick und die clevere Planung seiner Einsätze im Lauf vieler Jahrzehnte verfeinert hat! Außerdem hat er die Sturheit und den Ehrgeiz eines Bluthundes. Hat er erst einmal die Spur eines Artefaktes aufgenommen, gibt er keine Ruhe, bis es sicher im Archiv lagert.
Darüber hat er allerdings seine sozialen Kontakte ziemlich vernachlässigt. Man könnte sagen, dass der Däne Sören, den er eher zufällig mal aufgelesen hatte (weil der diese verflixte Orgel damals nicht einfach so hatte herausrücken wollen), seine 'Familie' ist.
Eine ziemlich kleine und auch reichlich kaputte Familie, aber hey! Lauritz hat auch nie von sich behauptet, sonderlich gesellig zu sein!
Weibliche Wesen sind ihm ein absolutes Rätsel, auch wenn er sie schon toll findet, ohne sich allerdings auf einen speziellen Typ Frau festgelegt zu haben.
Männer findet er ein wenig einfacher zu verstehen… na ja, meistens. Na gut, eigentlich auch nicht.
Aber er gibt sich wirklich Mühe, mit anderen Leuten egal welcher Rasse, Herkunft oder welchen Geschlechts auch immer auszukommen. Für eine Weile, bis er entweder kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht, oder sich genüsslich diversen Mordvorstellungen hingibt. Die er aber, und das sei zu seiner Verteidigung dazugesagt, nie ausleben würde!
Ganz bestimmt nicht! Also ziemlich sicher. Wahrscheinlich .. also... na ja, nein, eher nicht.
Lauritz Rothe - Jäger und Sammler


Sören Larssen
Zwerg
133 Jahre
Herbert Grönemeyer
Sören ist ein Zwerg und er ist Däne und auf beides auch unheimlich stolz. Seine Familie, die seit Generationen Orgeln baut, ist schließlich eine der angesehensten Zwergenfamilien Dänemarks. Nun könnte man sich fragen, warum er ausgerechnet in Quedlinburg gelandet ist. Ganz einfach ist die Geschichte auch nicht, die im 2. Weltkrieg begann, als die Nazis die magische Orgel seines Großvaters konfiszieren wollten. Diesen wollten sie praktischer Weise auch gleich mitnehmen, aber an seiner Stelle ging Sören mit ihnen nach Deutschland. Zum Glück holte ihn Lauritz aus dieser Misere wieder heraus und brachte Sören und die Orgel in das magische Archiv nach Quedlinburg. Sören blieb. Aus Dankbarkeit, sicher, aber auch, weil die Arbeit im Archiv für ihn wie geschaffen war. Er verbrachte Jahre damit, jedes einzelne Artefakt zu katalogisieren, brachte Ordnung und Struktur in das Archiv und setzte sich in den letzten Jahren sehr dafür ein, dass es mit modernster Technik ausgestattet wurde, neben einigen anderen Dingen ein Steckenpferd des Zwerges.
Viele bezeichnen ihn als Nerd und nicht wenige sogar als Besserwisser. Tatsächlich verfügt Sören über ein enormes Wissen und kann es auch oft nicht lassen, falsch dargestellte Dinge wieder ins richtige Licht zu rücken. Auch wenn er damit auch oft aneckt und gerade seinem Freund und Kollegen Lauritz damit oft auf die Nerven geht, ist er doch ein netter Zeitgenosse und im Gegensatz zu seinem Freund sehr gesellig. Er repariert nebenbei Orgeln und ist ein hervorragender Organist auch wenn Lauritz das anders sieht! Das ein oder andere Bestattungsinstitut arbeitet gern mit dem blonden Dänen zusammen.
Sören Larssen – das wandelnde Lexikon



Zum Board:
SCHATTENHARZ UND HEXENTANZ

Ein deutsches Forum? Das nicht mal an so 'schicken' Orten wie Berlin spielt, lohnt sich das überhaupt?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach! Na und ob!

Zum einen ist da der Harz selbst.
Dunkle Wälder und malerische Gewässer, dazu eine in weiten Teilen fast unberührte Natur. Historisch, neblig und mystisch.
Die Walpurgisnacht, Hexen und der Teufel und allerlei Zauberwesen mehr.
Die Zeiten, dass man den Harz automatisch mit alten Leuten und langweiligen Wanderungen durch Wälder verbindet, sind schon lange vorbei.
Längst haben sich hier Sternegastronomie und Erlebnisfreizeiten etabliert, es gibt viele aufstrebende Gemeinden und unser Hauptspielort, die Unesco-Weltkulturerbestadt Quedlinburg wurde nicht umsonst zum Beispiel vom Reiseführer 1000 places to see before you die 'ein Märchen aus Fachwerk' oder vom Lonely Planet als ein 'ungeschliffenes Juwel' bezeichnet.

Hier leben Menschen, Hexen, allerlei Zauberwesen und selbst der Teufel in Gestalt des Herrn Urian mal mehr, mal weniger einträchtig zusammen, sie gehen ihren täglichen Geschäften nach und versuchen sich dabei von den vielen Tausend Touristen jedes Jahr nicht allzu sehr zu stören lassen.

Wir im Schattenharz, lassen es gerne etwas gemächlicher angehen.
Da wir alle voll berufstätig sind, und nebenbei auch noch angetraute Göttergatten und Eheweiber, Lebensgefährten und -gefährtinnen, Kinder und Kegel samt anderer Anverwandter und Haustiere (hab ich wen vergessen?) zu betreuen haben, sind wir nicht immer von der schnellsten Truppe.
Manchmal, wenn's denn passt, kann es durchaus sein, dass posting-Antworten sehr rasch kommen, manchmal aber dauert es eben seine Weile.

Dafür aber sind uns alle willkommen, vom Schreibprofi bis zum absoluten Neueinsteiger, junge, alte, hübsche, hässliche, arme, reiche, gute wie böse.

Und zuletzt noch die (scheinbar) unvermeidlichen Fakten:

~ Fantasy
~ Szenentrennung
~ Rating: 18+
~ Mindestzeichenzahl: 1500
~ Spielbare Wesen: Menschen, Hexen, Naturgeister, Feen, Zwerge und Kobolde

Marika
Gepostet:
*
Gast
Spezies:
Beruf
Kurzbeschreibung
Spieler

#2
Hey,
ich schwirre schon länger um euer Board herum und bin heute nochmal aus losem Interesse vorbeigekommen, und irgendwie hier dran hängengeblieben. Ich wollte schon länger mal in einem Fantasyboard mitwirken, habe aber nie wirklich die Lust verspürt, aber diesmal hört sich das alles ziemlich perfekt an. Und deutsche Mythologie und co. uuuh yeah, da muss ich doch irgendwie dabei sein!!
Eine Idee zu diesem tollen Gesuch habe ich schon mal grob im Kopf, könnte sie sicher auch direkt verschriftlichen. Stellt sich die Frage, ob ich das hier machen soll oder drüben bei der Charaktervorstellung.

Viele Grüße
Marika Smile


Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste